FASZINATION AIKIDO

Seit 2007 gibt es AIKIDO in Friesenheim. Wir sind eine Abteilung des Turnvereins und bieten Kurse für Erwachsene und Schüler an. Ein Team von Trainern bieten an vier Abenden pro Woche Aikido, die sanfte Kunst der Selbstverteidung und Iaido, japanischer Stock- und Schwertkampf an. Die Trainer verfügen über eine langjährige Ausbildung und schulen sich laufend auf aktuellen Aikido-Lehrgängen fort. In Friesenheim praktizieren wir den Stil des Tendoryu-Aikido des Meisters Simizu-Sensei.

 

WAS IST AIKIDO?

AIKIDO ist eine japanische Kampfkunst, die Anfang des 20. Jahrhunderts von dem Japaner Morihei Ueshiba entwickelt wurde. Die Techniken des AIKIDO sind vom Aiki-JuJutsu sowie dem Schwertkampf geprägt. Typisch sind die kreisrunden und spiralförmigen Techniken, mit denen die Angriffsenergie des Gegners nutzbar gemacht und verstärkt auf den Angreifer zurückgeführt wird.

AIKIDO ist eine defensive Kampfkunst gegen bewaffnete und unbewaffnete Angreifer. AIKIDO enthält neben waffenlosen Techniken auch den Umgang mit dem Langstock (Aiki-Jo) und dem japanischen Schwert (Bokken oder Aiki-Ken). Diese drei Grundelemente ergeben zusammen die Kunst des AIKIDO.

AIKIDO beruht auf einem geschulten und disziplinierten Willen als lenkender Kraft (KI) und dem Vermögen, Gedanken und Handlungen harmonisch (AI) zu koordinieren. Ähnlich wie bei ZEN-Praktiken werden auch im Aikido Körperhaltungen und Einstellungen trainiert, die diesen Weg (DO) erleichtern und fördern sollen. Die Lehre des Aikido ist nicht nur als Selbstverteidigung zu verstehen, sondern soll als Lebensschulung dienen, deren Ziel es ist, die Einheit von Körper und Geist im täglichen Leben zu verwirklichen.